Mittwoch, 9. November 2011

Mein Hut hat keine Ecken, aber dafür ein Loch.

Problem:
Zura ist doof. Zura hat einen Hut. Ich will auch einen Hut. Ich hab aber kein Geld für einen Hut.

Lösung:
Filzwolle kaufen. Bei Ravelry eine Anleitung für einen strickgefilzten Hut raussuchen. Losstricken.

Leider reichte die Wolle nichtso weit, wie ich es gerne gehabt hätte, deswegen fiel die Krempe deutlich schmaler aus.

Vor dem Waschen:
Nach dem Waschen:
Passt super (eventuell ein paar Zentimeter zu groß, das könnte aber daran liegen, dass ich statt 60/62/70 Maschen wie in der Anleitung vorsichtshalber 75 genommen habe - beim nächsten Mal reichen 68 oder so). Es gibt nur leider ein großes Problem: Der vernähte Faden oben ist aufgegangen. Wohl zu stark abgenommen und zu unsicher vernäht. Jetzt hab ich ein Loch im Hut:
Problemlösung werde ich morgen suchen. Erstmal muss das Ding trocknen. So weit gefällt mir das Muster aber super - ich sehe voraus, dass ich noch viel Filzwolle kaufen muss, Hüte kann man NIE genug haben... Erst recht, wenn man sich (so wie ich) ohne Kopfbedeckung grundsätzlich total unwohl fühlt.

Kommentare:

  1. Kriegst du einen blutroten Dreispitz für meine Bühnengewandung hin?
    Ich plane komplett neu. Blutrot und dunkelblau.
    Halb Schotte, halb Zombie, halb Pirat, halb Metal und halb Spielmann. Der dunkelblaue Kilt mit Totenköpfen drauf ist bereits bestellt.
    Ich finde nirgendwo jemanden, der mir finanzierbar einen blutroten Dreispitz mit extra großer Krempe filzt. Am liebsten mit Zombiemotiven auf der Krempe.

    AntwortenLöschen
  2. Nach ungefähr zehn Minuten begeistertem Lachkrampf schaffe ich es nun, dir zu antworten...
    Allein für die Idee dieser Gewandung bekommst du den Dreispitz von mir mit Freude geschenkt. Für eine Piratendarstellung hätte ich gesagt, "gestrickter Dreispitz passt doch nicht", aber dafür... Perfekt. Ich hab sogar schon die passende Wolle gesehen beim Einkaufen die Tage.

    Lass mich erstmal den einfachen Minidreispitz machen, den ich für mich selbst geplant hab, um überhaupt erstmal zu schauen wie die Krempe da aussehen muss - dann versuche ich mich mal dran. Was genau du mit "Zombiemotiven auf der Krempe" meinst (Braaaaaiiiins? oder schlurfende Zombies? oder überhaupt Körperteile? oder...) kannst du mir ja mal am Tele erklären wenn ich dann so weit bin.

    Ich will Photoooooos von dem Kilt und mehr Infos zu den restlichen Plänen... XD und was sagt überhaupt euer "boah Junge übertreibs nich" Cheffe dazu? Jochen is doch immer der Meinung, Metalklamotte auf der Bühne is mehr als ausreichend, der grummelt doch schon bei paar Teilen Mittelalter...

    AntwortenLöschen
  3. Ich weiß es ehrlich gesagt selber noch nicht genau, wie die Zombiemotive aussehen sollen. Ich überlege sogar, ob ich statt Zombies eher ein bisschen Steampunk einbringe oder ob der Hut statt dessen rundrum Killernieten bekommen soll.
    Photos gibt es nicht, bevor das Gesamtbild so ist, wie ich es haben möchte. Zur Zeit plane ich, es für die ersten Auftritte 2012 im April fertig zu kriegen.
    Und Jochen regt sich sowieso über alles auf. Den störte ja schon, als Jacob die Wette mit Jule verloren hat und mit Zöpfen mit rosa Schleifen auf der Bühne stand. Seitdem denken wir uns immer wieder neue Sachen aus, um ihn zu ärgern. Er ist schließlich nur Sänger und mag hier die erste Pfeife spielen, aber ohne mich kommt er völlig aus dem Rhythmus. Wenn es ihm reicht, soll er doch versuchen, alleine aufzutreten.

    AntwortenLöschen